Wertstromdesign in der Administration

Prozesse außerhalb der Produktion für die Digitalisierung fit machen

650,00 €*

* In der Teilnahmegebühr sind die Teilnahme an allen Vorträgen, die Tagungsunterlagen, der Mittagsimbiss sowie die Getränke und Snacks während der Pausen enthalten.

Der Einsatz von Lean Methoden ist wesentlicher Erfolgsfaktor für effiziente Prozesse auch außerhalb der Produktion. Methoden wie Wertstromdesign ermöglichen es z.B. in den Prozessen von Entwicklung, Disposition, Arbeitsvorbereitung und Vertrieb Optimierungspotentiale zu ermitteln. Die erfolgt gemeinsam mit den Mitarbeitern. Mit der Methode Wertstromdesign werden Prozesse optimal gestaltet, Durchlauf- und Bearbeitungszeiten verkürzt, Verschwendung reduziert und damit Kosten gespart. Außerdem wird durch Wertstromdesign optimierte Abläufe auch die Basis für die Digitalisierung von Prozessen gelegt. Die Umsetzung von Lean Management im Unternehmen ist die Basis für die Digitale Transformation.

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte und Lean Verantwortliche, die Prozesse außerhalb der Produktion optimieren müssen, die Ihre Mitarbeiter/-innen in die Optimierung einbinden wollen, die die Basis für eine erfolgreiche Digitalisierung legen wollen.

Themen

  • Prinzipien von Lean Management, Kaizen und Prozesssystemen
  • 7 Arten der Verschwendung außerhalb der Produktion
  • Plan-Do-Check-Act (PDCA) als Basis kontinuierlicher Verbesserung
  • Anwendung von Wertstromanalyse und -design außerhalb der Produktion
  • Ermittlung von Verbesserungspotenzialen
  • Entwicklung einer Optimierungs-Roadmap
  • Methoden der Prozessoptimierung (z.B. Wertstromdesign, Problemanalyse/-lösung, PULS Systematik)
  • Kennzahlen für die erfolgreiche Prozessoptimierung

Qualifikationsziele

In diesem Seminar lernen Sie die Methode Wertstromanalyse und -design für Bereiche außerhalb der Produktion (z.B. Entwicklung, Disposition, Arbeitsvorbereitung und Vertrieb) kennen und anzuwenden. Außerdem lernen Sie Methoden der Problemanalyse und -lösung kennen. Dies erfolgt anhand von Fall- und Anwendungsbeispielen aus der Praxis sowie den Praxiserfahrungen. Der Referent Michael Opitz verfügt über mehrjärige Erfahrung in der Durchführung von Lean Projekten in Entwicklung und Marketing/Vertrieb.

  • Sie lernen die Prinzipien von Lean Management (z.B. Wertschöpfung, Transparenz, Visualisierung, kontinuierliche Verbesserung) anhand von Unternehmensbeispielen kennen
  • Sie lernen die Verbesserungsmethoden entlang des PDCA-Zyklusses anzuwenden
  • Sie erfahren, welche Methoden zur Prozessoptimierung angewendet werden
  • Sie erfahren, wie Sie eine Ablauffamilie definieren
  • Sie lernen, wie die Wertstromanalyse außerhalb der Produktion angewendet wird (Ermittlung des Ist-Zustandes)
  • Sie erfahren, wie Sie Wertstromdesign außerhalb der Produktion durchführen (Design des Soll-Zustandes)

Fraunhofer-Institutszentrum Stuttgart

Nobelstr. 12
70569 Stuttgart
Deutschland

Buchungsformular


* Pflichtfelder
  • Preis
  • Frühbucherpreis
    (bis zu 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn)
    0

Bitte beachten Sie unsere Anmeldebedingungen:

Eine Änderung von Anmeldungen auf einen anderen Teilnehmer ist jederzeit möglich. Bitte teilen Sie uns die Änderungen schriftlich mit. Wir bitten um Verständnis, dass wir Ihnen bei Abmeldung bis 10 Tagen vor Veranstaltungsbeginn 100,- € berechnen. Nach diesem Termin ist die volle Teilnahmegebühr fällig.